Downloads

NSW liefert und installiert die Infieldverkabelung des Windparks Borkum West II

03.02.2011

Norddeutsche Seekabelwerke GmbH liefert und installiert die Infield-Verkabelung des Windparks Borkum West II in der Nordsee

Nordenham, 3. Februar 2011 – Am 20.12. 2010 hat die Trianel Windkraftwerk Borkum GmbH & Co KG („TWB“) einen Auftrag an die Norddeutsche Seekabelwerke GmbH („NSW“) zur Lieferung und Installation von 65 km Mittelspannungsseekabeln für den ersten Bauabschnitt des Offshore-Windparks Trianel Borkum West II aktiviert. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf insgesamt € 22 Mio. Die Installationsarbeiten sollen in der zweiten Jahreshälfte 2012 stattfinden.

Der 56 Quadratkilometer große Windpark Trianel Borkum West II liegt rund 45 km nördlich der Borkumer Küste. In der ersten Bauphase werden 40 Windenergieanlagen mit jeweils 5 MW Leistung errichtet, welche mit einer Gesamtleistung von 200 MW rund 200.000 Haushalte versorgen können. Weitere 40 Anlagen sollen in einem zweiten Bauabschnitt realisiert werden.

Zu der von NSW angebotenen Lösung gehören Produktion, Lieferung und Legung von 65 km Seekabel. Die Installation in einer Wassertiefe von ca. 40 m wird mit der NOSTAG 10 durchgeführt. NOSTAG 10 ist ein für die Kabellegung spezialisierter Ponton, der bereits erfolgreich in vergleichbaren Projekten des Unternehmens, beispielsweise Roedsand 2, eingesetzt wurde. An der NOSTAG 10 sind NSW, die Hans Schramm & Sohn GmbH & Co. KG und die Tiefbau-GmbH "Unterweser" (TAGU) beteiligt.

„Wir gratulieren den Gesellschaftern der TWB zu diesem herausragenden Meilenstein, der besonders vor dem Hintergrund der derzeitigen Situation auf den Finanzmärkten ein wichtiges Signal an die deutsche Offshore Windindustrie sendet. Wir sind sehr stolz, Trianel mit unserer fundierten Erfahrung als Systemlieferant der Offshore Windindustrie unterstützen zu dürfen“, so Thorsten Schwarz, Geschäftsführer der Norddeutschen Seekabelwerke GmbH.

Klaus Horstick, Geschäftsführer der Trianel Windkraftwerk Borkum GmbH, hat sich von der Leistungsfähigkeit der Norddeutschen Seekabelwerke persönlich überzeugt. Bei Kraftwerken sei die Verkabelung zwar nicht der kostenintensivste Block, so Horstick, aber ohne Verkabelung sei alles nichts. Die Seekabelwerke in Nordenham hätten in den Verhandlungen nicht nur durch ihre Expertise, sondern auch durch innovative und effiziente Lösungsansätze überzeugt.

Die Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW) ist seit 2007 ein 100%iges Tochterunternehmen der General Cable Corporation und seit über 111 Jahren ein weltweit führender Anbieter von Telekommunikations-Seekabeln. Nach der Gründung im Jahre 1899 legte die NSW schon 1904 erstmalig ein Telekommunikations-Seekabel mit ca. 7.993 Kilometern Länge. Mit ihren über 500 Beschäftigten berät und unterstützt die NSW ihre Kunden aus der ganzen Welt.

Die General Cable Corporation (NYSE:BGC) gehört zu den Fortune 500-Unternehmen und ist weltweit führend in der Entwicklung, Konstruktion und Herstellung sowie in Vermarktung und Vertrieb von Kupfer-, Aluminium- und Glasfaserkabeln und -produkten in den Bereichen Energie, Industrie und Telekommunikation.

Die Trianel Windkraftwerk Borkum GmbH & Co KG (TWB) gehört zur Aachener Trianel-Gruppe, dem führenden Stadtwerke Netzwerk in Deutschland und Europa. TWB-Gesellschafter sind neben der Trianel GmbH 33 Stadtwerke und Regionalversorger aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz. Der von TWB projektierte Windpark Trianel Borkum West ist der erste projektfinanzierte kommunale Windpark Europas. Er soll zur Jahreswende 2012/2013 ans Netz gehen.

Ansprechpartner für die Presse:
Silke Schomburg
Pressesprecherin
Norddeutsche Seekabelwerke GmbH
Kabelstr. 9-11
26954 Nordenham
Tel: 04731-82 1440
Fax: 04731-82 1531
E-Mail: silke.schomburg@nsw.com
www.nsw.com


  Downloads  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Anmelden  |  Anmelden GC